*
Top-Logo

Menu
Home Home
Über uns Über uns
Gipserarbeiten Gipserarbeiten
Aus-/Weiterbildungen Aus-/Weiterbildungen
Referenzen Referenzen
Bildergalerie Bildergalerie
Links Links
Impressum Impressum

Gipserarbeiten

 Verputzarbeiten

Verputzarbeiten

  • Wir führen Grundputz aus, dies ist ein mineralischgebundener dicklagiger Auftrag und dient dem Ausgleich grösserer Unebenheiten und schafft eine gleichmässige Unterlage für nachfolgende Beschichtungen. Je nach der Zusammensetzung ist er für Innen-, Aussen- und Feuchtraumbereich einsetzbar und kann auch wärme- und schalldämmende Funktionen übernehmen.
  • Weiter führen wir Deckbeschichtungen aus, das heisst einen Deckputz, welcher die oberste Schicht eines mehrlagigen Verputzaufbaues ist. Er kann geglättet oder strukturiert sein.

Trockenbauarbeiten

  • Wir erstellen Leichtbauwände bestehend aus Ständerwerk mit Unter-konstruktion aus verzinkten Stahlblechprofilen und beidseitiger Beplankung mit 1 oder 2 Lagen Gipskartonplatten. Mit oder ohne Dämmstoff.
  • Wir erstellen Vorsatzschalen, die vor eine Wand gestellt werden, mit Unterkonstruktion und einseitiger Beplankung mit 1 oder 2 Lagen Gipskartonplatten.
  • Vormauerungen, vor eine Wand gestellt, aus Vollgipsplatten ohne Unterkonstruktion.
  • Wandbekleidungen, auf eine tragfähige Wand befestigt, aus einseitiger Beplankung, mit oder ohne Unterkonstruktion.
 

Wärmedämmungen Innen

  • Innen isolieren (z.B. Kellerwände) ist eine Massnahme, welche mit Hilfe von geeigneten Materialien die Energiezufuhr oder Energieverluste, wie Wärme und Schall, eindämmen oder Feuchtigkeitszutritt verhindern. Ferner kann darunter auch der Feuer- oder Brandschutz miteinbezogen
  • Aussenwärmedämmungen schützen das tragende Mauerwerk wirkungsvoll vor Temperaturdifferenzen. Die Aussenwärmedämmung eignet sich für Neu- und Altbauten
 

Akustikdecke

Akustikdecken

  • Es gibt verschiedene Varianten von Akustikdecken. Die Lochplattendecke besteht aus einer Unterkonstruktion aus. Metall- Profilen und einer gelochten Gipskartonplatten mit aufgeklebtem Faser-Vlies.
  • Es gibt noch andere Systeme.
 
Fliessestrich 

Unterlagsböden

  • Der Fliessestrich kann direkt auf rohen Beton, auf eine trennende Folie, als schwimmender Unterlagsboden oder als Fussbodenheizung ausgeführt werden. 
 

Stuckaturen

 

Stuckaturen

  • Das Herstellen von Gesimsen oder Stuckleisten mittels einer Schablone nennt man Zugarbeit oder umgangssprachlich Ziehen.
  • Gips eignet sich für Zugarbeiten infolge der günstigen Abbindekurve und der frühen Festigkeit besonders gut. Das Anmachen des Gipses erfolgt in einem sauberen Gefäss, am zweckmässigsten in einem Gipskasten mit schrägem Boden. Die benötigte Wassermenge ist rechnerisch oder überschlagsmässig zu ermitteln. Der Gips wird gleichmässig in das saubere Wasser eingestreut, bis sich an der Oberfläche Inseln bilden.
  • Das eigentliche Herstellen des Gesimses erfolgt in drei Phasen. Diese entsprechen weitgehend dem Abbindeverhalten des Gipses. Während der Giesszeit wird der noch flüssige Gipsbrei auf die aufgerauhte Unterlage angeworfen bzw. auf die vorgesehene Haftfläche vorsichtig ausgeleert. In diesem Stadium ist die Standfestigkeit des Breies noch sehr gering. Das enentuelle Einlegen einer Armierung erfolgt ungefähr gegen Ende der Giesszeit.
  • Entscheidend ist nun die zweite Phase. Während dieser Zeitspanne, der Streichzeit, wird der Brei zunehmend plastisch verformbar und standfest. Sie muss dazu genutzt werden, das Gesims in der vollen Grösse aufzubauen und die Konturen herauszuarbeiten. Die Schablone wird unter gleichmässigem Druck entlang der Führung gezogen bzw. gestossen. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis die Profilierung vollkantig gefüllt ist.
  • Während der Glättephase wird die gereinigte Schablone mit erhöhtem Druck geführt. Vom Glättestock wird nun material entnommen und mit der Hand gegen das Schablonenblech gepresst. Dabei werden kleinere Löcher noch ausgefüllt und die Oberfläche geglättet (verdichtet). Der abbindende Gesimszug verursacht infolge der Volumenvergrösserung einen spürbaren Widerstand der Schablone. Daher ist es wesentlich, dass die Gleitflächen gesäubert und mit Gleitmittel versehen werden.
Copyright
© Graphik & Design: pixelweb.ch - internet-agentur
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail